“Kloster – Standkonzert” am 12.September

Im Vordergrund die Musiker der Stadtkapelle Heppenheim in weißen Hemden und Blusen, die Männer mit rotblauen Krawatten, die Frauen mit rotblauen Halstüchern. Im Hintergrund sitzen die Zuhörer auf Bänken und Stühlen vor dem Westflügel des Klostergebäudes.

Foto: © stadtkapelle  |  Text: © christine lambert

 

Serenadenkonzert für dieses Jahr endgültig abgesagt

Im Mai richteten die Musiker der Stadtkapelle Heppenheim und die Schwestern des St.-Vinzenz-Klosters hoffnungsvoll den Blick in die nahe Zukunft. Das auf Grund der Corona-Pandemie abgesagte Serenadenkonzert im Klostergarten sollte am 19. September nachgeholt werden. Doch auch dieser Termin lässt sich nicht halten: „Wir möchten unter keinen Umständen einen ‚Hotspot‘ riskieren“, erklärten die Verantwortlichen.

Die steigenden Infektionszahlen, die Begrenzung der Besucherzahl, die geltenden Abstands- und Hygiene-Auflagen und der damit verbundene erhebliche Aufwand bei der Organisation und der Durchführung der Veranstaltung im Kloster haben zur Absage geführt. Generaloberin Schwester Brigitta Buchler und das Vorstandsteam der Stadtkapelle waren sich einig, das Risiko im Sinne aller Beteiligter zu vermeiden. „Die Gesundheit hat Vorrang“, betonte Geschäftsführer Jürgen Daubner. Jetzt hoffen beide Seiten auf ein Ende der Pandemie und das Serenadenkonzert im Mai 2021.

 

Um den Schwestern und weiteren „Zaungästen“ dennoch einen musikalischen Genuss zu bereiten, hat sich die Stadtkapelle bereit erklärt, am kommenden

Samstag, den 12. September 2020, in der Zeit von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr

ein extra „Kloster-Standkonzert“ zu geben.

Wir freuen uns darüber und danken den Musikern sehr herzlich!

Ähnliche Beiträge

Antworten